Freud

Auf der Grundlage des Textes Das Unbehagen in der Kultur von Sigmund Freud entstand ein Stück, das versucht, die von Freud beschriebenen Figuren in der gegenwärtigen Gesellschaft zu verorten und zu zeigen, welche Möglichkeiten der Mensch heute noch hat, sich in einer Krise von Körper und Geist zu entscheiden. Freud beschreibt den Menschen, wie er versucht sich in der Kultur, die er selbst geschaffen hat, zu bewegen und an welchen Stellen diese der ihm eigenen Natur entgegenläuft. Zwangsläufig kommt es in einem solchen Spannungsverhältnis zu Krisen mittelschwerer bis existentieller Art.

Das Projekt wurde in Kooperation mit dem Ernst Deutsch Theater in Hamburg realisiert und hatte am 25. Februar 2010 Premiere.