Philosophieren

Die SplittergruppeTP interpretiert philosophische Texte radikal aktuell - ohne Berührungsangst vor der Tradition, aber auch ohne ihre Banalisierung. Philosophie und Alltag bilden die Referenz für die gemeinsame Arbeit, das Abenteuer der Erkenntnis ist der gemeinsame Weg. Philosophie trifft Alltag, neue Perspektiven inbegriffen.

Performance

Im Mittelpunkt gemeinsamer Arbeit steht die experimentelle Verkörperung philosophischer Ideen. Die Lust am Lesen philosophischer Texte und am theatralen Experiment werden so gleichermaßen berücksichtigt. Die Trennung zwischen Kopf und Bauch wird zur Fiktion, theatrales Improvisieren zur existentiellen Tätigkeit. Die SplittergruppeTP macht Denken performativ wahrnehmbar - nicht mehr, aber auch niemals weniger.

Partizipation

Die SplittergruppeTP bringt ins Gespräch - ihre Performances werden im Dialog erarbeitet, sie provozieren den Dialog mit dem Zuschauer. Damit mischt die Gruppe Ideen auf und regt zum Einmischen an. Philosophieren ist wieder das, was es war - lebendiger Austausch auf dem Marktplatz menschlicher Möglichkeiten, gemeinsames Nachdenken auf den Spuren des Wahren, Guten und Schönen.